Rapofil (Modafinil) 200mg

Rapofil (Modafinil) 200mg

Rapofil (Modafinil) 200mg

Arzneistoff:  Modafinil

Auf Lager
€3.24 / Tablette
  • Kaufen 60 Pillen für €3.15 / Tablette und sparen 2%
  • Kaufen 100 Pillen für €2.97 / Tablette und sparen 8%

Rapofil (Modafinil) 200mg ist ein Arzneistoff zur Behandlung der Narkolepsie. Die Substanz gehört zu einer Gruppe psychostimulierender Medikamente, die sich in der Molekülstruktur von den Amphetamin-artigen Stimulanzien deutlich unterscheidet.




Allgemeine Information

Rapofil (Modafinil) 200mg ist ein Medikament, dass in den 70er Jahren in Frankreich entwickelt wurde, um Narkolepsie zu behandeln. Diejenigen, die an Narkolepsie leiden, müssen mit exzessiver Tagesschläfrigkeit kämpfen.
Die meisten Menschen kennen Modafinil als kognitiv förderndes Medikament. Eine so genannte “intelligente Droge”, eine Gruppe von Medikamenten, die als Eugeroika bezeichnet wird, oder als wachsamkeitsförderndes Mittel.
Es ist auch verwendet worden, um ADHS zu behandeln und wird angeblich von den US und von den französischen Streitkräften verwendet, um Truppen zu helfen, während der extremen und verborgenen Operationen zu fokussieren und ruhig zu bleiben.

Die ursprüngliche Droge war eigentlich Adrafinil, aus dem Rapofil (Modafinil) 200mg im Körper erzeugt wird. Allerdings wird dieser Schritt heutzutage meist durch die Herstellung von Konzentrations Pillen mit Modafinil, nicht Adrafinil, umgangen, so dass die Umwandlung nicht im Körper stattfinden muss. Das geht schneller und belastet die Leber weniger.

Wofür wird Rapofil (Modafinil)200mg verschrieben?

Legitimerweise wird MODAFINIL nur Patienten verschrieben, die eine Linderung von Schlafstörungen wie Narkolepsie und Schichtarbeits-Schlafstörungen suchen und zu diesem Zweck in Ländern wie Kanada, den USA, Großbritannien, Australien, Deutschland und anderen europäischen Ländern zugelassen sind.
Dieses Medikament wirkt auf eine erstaunliche Art und Weise. Es beginnt damit, Ihre kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, wodurch der Denkprozess effektiver und Ihr Erinnerungsvermögen geschärft wird. All das werden Sie feststellen, ohne dabei das Gefühl von schläfrigkeit zu verspüren. Es wird sich als sehr wirksam herausstellen, da Ihr Bedarf an Schlaf nachlassen wird und es Ihnen ermöglicht, jede Art von Aktivität über einen längeren Zeitraum auszuüben.

Vorteile von Rapofil (Modafinil) 200mg

Erhöhung der Konzentration und Verbesserung der kognitiven Funktionen

Wenn Sie Rapofil (Modafinil) 200mg einnehmen, können Sie sich im Laufe von 10-12 Stunden auf das Projekt konzentrieren. Sie werden auch schneller arbeiten, was oft zu einer deutlichen Wirksamkeitserhöhung führt. 12 Stunden einer konzentrierten, beschleunigten Arbeit können Menschen, die eine harte Arbeit erfüllen wollen, einen großen Vorteil bieten.

Sie werden nicht müde sein

Mit dieser klugen Droge werden Sie etwa 12 Stunden lang ununterbrochen problemlos arbeiten können. Keine großen Pausen. Mit diesem Nootropikum werden Sie keine Probleme mit dem Wachzustand haben. Achten Sie nur darauf, dass Sie es morgens einnehmen. Wenn nicht, können Sie einschlafen.

Bessere Laune

Sie werden nicht nur mehr konzentriert sein und klarer denken. Sie werden bei der Arbeit immer gut gelaunt sein. Im Gehirn wirkt Rapofil (Modafinil) 200mg mit Dopamin zusammen, damit Sie sich glücklich fühlen könnten. Dies macht die unnötige Arbeit etwas angenehmer.

Kein Stimulans

Rapofil (Modafinil) 200mg ist kein Stimulans. Das Arzneimittel wurde als das „Nootropikum“ bezeichnet, aber seine genaue Wirkungsweise auf das Gehirn ist unbekannt. Für die Menschen, welche ihre Produktivität steigern möchten, indem sie in ihre Lebensweise mehrere Stimulanzien hinzufügen, kann Rapofil (Modafinil) 200mg eine bessere Alternative sein.

Konzentration auf eine Aufgabe

Wenn die Konzentration schwankt, ist das ein Zeichen dafür, dass Ihr Gehirn (genauer gesagt, die Funktionen der Mitochondrien) Hilfe braucht. Die Mitochondrien versorgen jeden Prozess in Ihrem Körper, deshalb wird Ihr Gehirn wie ein gut eingestellter Mechanismus funktionieren, wenn Sie die Arbeit von Mitochondrien verbessern.

Keine Probleme mit der Sucht

Rapofil (Modafinil) 200mg macht nicht süchtig. Da Rapofil (Modafinil) 200mg kein Stimulans ist, macht es nicht süchtig. Es gibt aber seltene Fälle, wenn die Menschen süchtig wurden, welche diese kluge Droge täglich viele Jahre ununterbrochen eingenommen haben.

Anweisung

Es wird empfohlen, MODAFINIL 30-40 Minuten nach dem Aufwachen einzunehmen. Rapofil (Modafinil) 200mg kann mit oder ohne Mahlzeit eingenommen werden. Sie können die Tablette mit oder ohne Mahlzeit einnehmen. Viele Menschen ziehen es vor, Rapofil (Modafinil) 200mg ohne Mahlzeit einzunehmen, denn wenn man nüchtern ist, beginnt das Arzneimittel schneller zu wirken. Vor der Einnahme von Nootropika müssen Sie sich vom Arzt beraten lassen.

Die Halbwertszeit des Arzneimittels ist im Vergleich zu den anderen Nootropika recht lange, und nämlich 10-12 Stunden. Das bedeutet, dass Sie nach der Einnahme von einer Tablette Modafinil 200 mg am Morgen die Wirkung den ganzen Tag spüren werden.

Stellen Sie sich eine Tablette vor, welche Ihnen hilft, Ihre täglichen Aufgaben fast ohne Anstrengungen, schneller und genauer zu erfüllen!

Kontraindikationen

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Rapofil (Modafinil) 200mg oder einen der sonstigen Bestandteile dieser Tabletten sind
  • wenn Sie einen unregelmäßigen Herzschlag haben
  • wenn Sie an einem nicht bzw. nicht ausreichend behandelten mittelschweren bis schweren Bluthochdruck (Hypertonie) leiden

Bitte beachten Sie, dass Modafinil wirkt, indem es bestimmte chemische Stoffe in Ihrem Großhirn beeinflusst, welche für die Kontrolle des regelrechten Schlafzyklus verantwortlich sind. Bevor Sie beginnen, es zu verwenden, vergewissern Sie sich, dass Ihnen alle Gegenanzeigen bekannt sind. Vor der Einnahme von Modafinil müssen Sie Ihren Arzt über Allergien gegen dessen beliebige Bestandteile informieren. Dieses Arzneimittel soll nicht eingenommen werden, wenn Sie Herzprobleme, Bluthochdruck, Nieren- und Lebererkrankungen, psychische Probleme haben oder Drogen oder Alkohol missbrauchen usw.
Es gibt viele Studien, welche den Patienten empfehlen, bei der Anwendung von Modafinil auf Alkohol zu verzichten. Alkohol ist für die Störung der regelrechten Schlafgewohnheiten verantwortlich, deshalb ist es keine gute Idee, Modafinil damit zu mischen.

Schwangerschaft

Schwangere Frauen sollen die Einnahme von Modafinil vermeiden, denn es wurden keine Studien zur Erforschung der Wirkung dieses Arzneimittels auf das ungeborene Kind durchgeführt. Sie soll dieses Arzneimittel nicht einnehmen, wenn Sie planen, schwanger zu werden. Es wird auch empfohlen, dass stillende Mütter die Anwendung dieses Arzneimittels vermeiden.

Mögliche Nebenwirkungen von MODAFINIL

Bei der Anwendung von Modafinil können folgende milde Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Durchfall;
  • Appetitabnahme;
  • Schlaflosigkeit;
  • Unruhe oder Nervosität;
  • Ängstlichkeit;
  • Depression;
  • Mundtrockenheit;
  • Erhöhung der Herzfrequenz;
  • Schüttelfrost.

Hören Sie auf, Modafinil einzunehmen, und wenden Sie sich sofort an den Arzt, wenn Sie einige von diesen ernsthaften Nebenwirkungen haben:

  • Fieber, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Erbrechen, Hautausschlag;
  • Taubheitsgefühl an den Gliedmaßen, Muskelschmerzen, Muskelschwäche;
  • leichte Blutungen;

Wenden Sie sich sofort an den Arzt, wenn Sie einige dieser Anzeichen einer allergischen Reaktion haben Atemnot, Gesichts, Lippen, Zungen oder Rachenödem.

Wechselwirkung

MODAFINIL kann mit anderen Arzneimitteln zusammenwirken, und Sie sollen es nicht ohne ärztliche Beratung anwenden Es ist bekannt, dass das Arzneimittel mit Monoaminoxydasehemmern (MAO-Hemmer) und Antidepressiva, einschließlich Isocarboxazid (Marplan), tranylcypromine (Parnate) oder phenelzine (Nardil), clomipramine (Anafranil) oder desipramine (Norpramin) zusammenwirkt.

Es soll nicht mit Stimulanzien des zentralen Nervensystems wie Adderall, Ritalin, Concerta, Cylert und andere kombiniert werden. Modafinil ist auch für die folgende Liste der Arzneimittel kontraindiziert: Dilantin; Tegretol; Ketoconazol (Nizoral); Itraconazol (Sporanox); Cyclosporin (Neoral, Sandimmune); Warfarin (Coumadin); Diazepam (Valium) oder Propranolol (Inderal).

Aufbewahrung

Lagern Sie Rapofil (Modafinil) 200mg bei Raumtemperatur zwischen 20-25° C. Von Licht und Feuchtigkeit fernhalten. Lagern Sie die Medikamente nicht im Badezimmer. Behalten Sie alle Rauschgifte weg von der Reichweite von Kindern und Haustieren.